Ein liturgisches Fragment des 10. Jh. vom St. Gallener Typ

Eisleben, Turmbibliothek, Ms. 961, fol. Ir
Eisleben, Turmbibliothek, Ms. 961, fol. Iv
Eisleben, Turmbibliothek, Ms. 961, fol. IIIr
   (farbig)
Eisleben, Turmbibliothek, Ms. 961, fol. IIIv

Die vollständige Abbildung umfasst eine Fläche von ca. 17 x 22 cm. Um einen realistischen Eindruck zu gewinnen, sollte man das Bild auf diese Maße verkleinern.
Die beiden Vorsatzblätter I und III entstammen einem Graduale des 10. Jh. südwestdeutscher Provenienz bzw. Einflusssphäre (Rheinau?). Das Fragment wurde in BzG 17 (1994) SS. 43-53 beschrieben. Dort ist das Alter sehr vorsichtig geschätzt. Die paläographischen Merkmale und die Tatsache, dass bei der Communio "Videns Dominus" noch der 4. Modus angegeben ist, zusammen mit der Anfangsrezitation auf E, sprechen klar für das 10. Jh.
Die Bindung, deren Bestandteil das Fragment ist, stammt aus dem 15. Jh. Das Ms. 961 gehörte zur Bibliothek des Erfurter Karthäuserklosters. Die Bücher der Erfurter Klosterbibliotheken wurden in alle Welt zerstreut. Es wäre sehr interessant, weitere Blätter des betreffenden Graduales zu entdecken.

Bernhard K. Gröbler

Eisleben Ms. 961, IIIr, Ausschnitt